23.05.14: Die ersten Rennen in Europa

Die ersten wichtigen Rennen sind vorüber. Anfang Mai flogen wir nach Stoke/Mandeville, wo die ersten Rennen in Europa stattfanden. Es ist mir sehr gut gelaufen. England einmal ohne Wind ist sehr selten, es hat einfach alles gestimmt (Resultate s. unter "meine Erfolge").

Letztes Wochenende dann unser Grand Prix mit integrierter Elite-SM in Nottwil. Am Freitag, am späten Nachmittag, das erste Rennen, 200 m. Es ist kalt, die Bise bläst. Ich habe es nicht so gern, wenn es windet, aber bei einer Distanz von 200 m ist das nicht so schlimm. Mir geht es gut und ich freue mich auf das Rennen. Mir läuft es sehr gut, auf der Zielgeraden kann ich noch alle überholen und werde in meiner Serie Erste. Es ist das erste Mal, dass ich an einer Elite-SM eine Goldmedaille gewinne, worüber ich mich natürlich sehr freue. Am Samstag ist es auch noch nicht so warm, immer noch ein bisschen Bise und am Sonntag dann das schönste Wetter (Resultate s. unter "meine Erfolge"). Es waren 3 wundervolle Wettkampftage und ich bin mit meinen Resultaten mehr als zufrieden, habe ich doch noch in den Distanzen 100, 200 und 400 m neue PB gefahren.

Am Mittwoch fand dann noch das letzte Rennen, das "Daniela-Jutzeler-Memorial" statt, wo es keine Medaillen gibt, aber jeder versucht, gute Zeiten, neue PB's, Limiten zu fahren. Bin vom Wochenende noch etwas müde, aber gut vorbereitet. Mit den Rängen 2., 3. und 7. bin ich sehr zufrieden, denn die internationale Konkurrenz ist sehr stark.

Das letzte Wochenende Mai fahre ich mein nächstes Rennen in Grosseto/Toscana. Ich freue mich darauf und hoffe, wie immer, auf gute Resultate.

Ich möchte es nicht unterlassen, mich noch einmal bei all meinen Freunden, die mich in irgendeiner Art unterstützen ganz herzlich zu bedanken.

Alexandra

Individual-Sponsor: Roth Gerüste

Copyright © 2018 Alexandra Helbling ¦ Patenschaft: Roger Federer Foundation
Website-Sponsoring by groovedan.com